Verena Plangger und Jutta Gerling-Haist zeichnen mit heiter-melancholischen Liedern von Friedrich Holländer, Werner Richard Heymann, Kurt Weill, Hanns Eisler u.a. musikalisch die 20er und 30er Jahre nach, bis hin zu Texten und Liedern aus dem Exil. Ein Querschnitt von Chansons, komponiert von Musikern, die vom Nationalsozialismus bedrängt, flüchten und auswandern mussten.
Ein Chansonabend mit Witz und Charme, abwechslungsreich und überraschend aktuell.
Begleitet werden die beiden Sängerinnen von dem Pianisten Thomas Ferichs.