Barbara Fernández

Barbara Fernández schloss ihr Sportstudium an der deutschen Sporthochschule in Köln ab. Noch während ihrer anschließenden Schauspielausbildung, gastierte sie bereits am Schauspiel Köln und war von 2003-2006 am Landestheater Marburg fest engagiert. Gastengagements führten sie in die freie Szene Frankfurts und Kölns, zum ersten Mal am Theater der Keller spielte sie im Jahr 2015 in „Wir lieben und wissen nichts“ von Moritz Rinke, es folgte „Verrücktes Blut“ von Nurkan Erpulat im Jahr 2016.
Seit über 20 Jahren ist sie in unterschiedlichen TV-, Werbe- und Filmproduktionen zu sehen und vor dem Mikrofon steht sie regelmässig als Sprecherin für Videospiele.

Als Coach hat sie sich ein eigenständiges Business aufgebaut, sie trainiert Teams und begleitet Einzelpersonen zu den Themen Körpersprache | Haltung | Auftritt.

www.barbara-fernandez.de

Zu sehen in

Szenen einer Ehe