Der Zauberer von Oz

there’s no place like home

nach L. Frank Baum

Irgendwo über dem Regenbogen soll das Land Oz sein, in dem alle Träume wirklich wahr werden. Trotzdem will Dorothy nach Hause, nach Kansas zurück. Warum? Ist Zuhause auch da, wo man sich fremd fühlt? Ist es „Heimat“ auch für den, dem alles weggenommen wurde? Wenn die Geschichte explodiert, erweist sich das Land der Träume als Land voller Alpträume. Und Judy Garland sitzt in der Falle. Aber the show must go on: weitersingen bis zum bitteren Ende!

Nominiert für den Kölner Theaterpreis 2020 und den Kurt-Hackenberg-Preis 2020

So 05.12.
18:00
So 12.12.
18:00
THEATERTAG 8€
Mi 12.01.
20:00
Do 13.01.
20:00
Regie, Bühne, Musik
Deadname  
Kostüme
Chiara Witzel
Video, Bühne
Christoph Steć
Dramaturgie
Ulrike Janssen
Regieassistenz
Lea Rump

Aktueller kann Theater nicht sein!

Kölnische Rundschau, 18.06.20

Die Inszenierung ist wie ein bilderreicher Drogentrip. (…) Ein kluger, ambitionierter und glänzend gespielter Abend, der zum Nachdenken anregt.

Dorothea Marcus WDR5⁣⁠, 15.06.20

Der Zuschauer verbringt in den 90 Minuten einen hoch spannenden Abend, der die Magie des Theaters beschwört und gleichzeitig den Zauber und seine manipulativen Möglichkeiten bloßstellt.

Kölner Stadtanzeiger, 16.06.20
Premiere
12. Juni 2020

Zurück